Schwermetalle und Umweltgifte – 4 Tipps zum Entgiften und Ausleiten

Warum uns Schadstoffe chronisch Krank machen und mit welchen 4 einfachen Tipps Du dafür sorgen kannst, dass Du auf natürliche Weise entgiftest. Sind nicht Gesundheit und Vitalität die Grundlage für ein erfülltes Leben. Heute werden die Menschen zwar viel älter als noch vor 100 Jahren, aber mit der Gesundheit ist es häufig nicht so gut gestellt. Dann wird das auf das Alter geschoben, aber wie kommt es, dass es 60 Jährige gibt, die einen Marathon laufen und 75 Jährige die noch einen Berggipfel besteigen? Diese Menschen leben einfach deutlich gesünder und halten ihren Organismus sauber von Schadstoffen.

Die meisten dieser Schwermetalle kennst Du sicherlich auch schon und ich möchte hier auch nicht darauf eingehen, was ein Schwermetall ist, das kannst Du bei Wikipedia nachschlagen und ist auch schon auf allen möglichen Blogseiten beschrieben. Auch werde ich hier noch zu jedem einzelnen Schadstoff nach und nach einen Blogartikel verfassen, damit Du Dich dann gezielt da einlesen kannst. Hier geht es eher darum, was machen diese Schwermetalle mit uns, dafür schau doch auch in meinen Blogbeitrag – chronische Leiden lindern, wie Du Deine Selbstheilungskräfte weckst – wie nehmen wir Schwermetalle auf und wie werden wir diese wieder los.

Hast Du das Gefühl, Du hast eine Schwermetallbelastung?

Vielleicht fühlst Du Dich häufig abgeschlagen, hast Probleme Dir Dinge zu merken oder Du hast Hautausschläge oder Allergien. Wir sind heute mit so vielen künstlichen Substanzen umgeben, dass es jeden Betrifft. Schwermetalle im Essen, Wasser und der Luft, Wohngifte, Weichmacher, Strahlung, um nur ein paar davon zu nennen, sind allgegenwertig. Die Nahrung, die wir zu uns nehmen enthält kaum noch Nährstoffe, zumindest wenn Du das konventionelle Obst und Gemüse im Supermarkt kaufst. Diese Nährstoffe helfen jedoch dabei, diese ganzen Gifte wieder auszuleiten und unsere Zellen sauber und voller Energie zu halten. Also ist ein wichtiger Punkt, dass wir fast alle auf Vitalstoffebene irgendwelche Defizite haben.

Jetzt lauf nicht gleich los und kauf Dir alles Mögliche an Nahrungsergänzung, Du weißt ja normalerweise gar nicht, was Du alles brauchst und welche Belastungen bei Dir vorhanden sind. Denn um Krankheiten zu verhüten und zu überwinden, ist es wichtig, die wahren Ursachen zu erkennen. Andernfalls behandelst Du nur die Symptome, was Dir auf Dauer immer noch mehr schadet. Ein bewusster Lebensstil ist am aller wichtigsten und die beste Basis, um möglichst lange gesund und leistungsfähig zu sein.

Unser körpereigenes Entgiftungssystem läuft auf Hochtouren, deine Leber, deine Nieren, deine Gallenblase, dein Darm, deine Lunge und nicht zu vergessen deine Haut leisten den ganzen Tag und in der Nacht großartiges um alles wieder umzuwandeln und auszuleiten oder zumindest einzulagern, im Bindegewebe zum Beispiel, damit Dein Körper weiterhin funktionieren kann. Die Herausforderung ist nur, dass der Körper die meisten der Gifte nicht kennt und Sie häufig nicht mal richtig identifizieren kann und somit auch nicht die nötigen Maßnahmen einleitet. Dann lagern sich immer mehr Giftstoffe ab und machen Dich chronisch Krank (Allzheimer, Arteriosklerose, Depressionen, Krebs usw). Du mußt also diese Organe nicht nur stärken und unterstützen, sondern häufig auch dafür sorgen, dass Entgiftungskuren und Entgiftungsmitteln deinen Organismus unterstützen.

Daher ist Tipp Nummer 1:

Dein Körper braucht Nahrung, die frisch ist und die alle Wirkstoffe in einer aufnehmbaren Form enthält. Wenn Du schon unter starken Mangel leidest ist am Anfang auch eine Vitalstoffzufuhr die gezielt eingesetzt wird sehr hilfreich.

Tipp 2:

ist, dass Du bei einer starken Belastung eine Entgiftungskur machen solltest, um Deine Körperzellen von dem Ballast zu befreien. Dann kommt auch die Energieproduktion in den Zellen wieder in Gang.

Tipp 3:

Maßnahmen wie Basenbäder, Sauna, Wechselbäder oder Basenfußbäder und Wickeln kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen dabei, dass Dein Körper sich besser von den Giften befreien kann und auch die überschüssigen Säuren besser ausgeleitet werden können.

Tipp 4:

Du brauchst ausreichend Tageslicht, natürliches Licht steuert eine Vielzahl an Mechanismen und wenn Du das ganze noch mit einem Sportprogramm kombinierst ist das optimal.

Am besten Du lässt erst einmal überprüfen ob bei Dir Nährstoffmangel oder Umweltbelastungen vorliegen, aber die Tipps sind auf jeden Fall positiv für Deine Gesundheit, wenn Du Dich immer öfter danach richtest. Ich teste Mangelzustände und Belastungen bei meiner NLS Analyse, hier bekomme ich auch schon Aufschluss darüber ob bereits chronische Erkrankungen im Entstehen sind.

Dann nutze ich ganz individuelle Konzepte, manchmal reicht zum Ausleiten eine Umstellung der Gewohnheiten und eine frischere Kost, manchmal empfehle ich auch Zeolithe wie ROOT die mit ihrer neuartigen Formel in der Lage sind schnell und effektiv Giftstoffe aufzunehmen. Aber natürlich ist eine Entgiftungskur etwas komplexer und muß immer im Einzelfall richtig geplant und durchgeführt werden. Du kannst auch zu einem Molekularmediziner gehen und Dich dort genau durchchecken lassen. Deinen Hausarzt empfehle ich da nicht, obwohl Du vielleicht sogar einen ganz guten Arzt hast.

Die Erfahrung zeigt, dass nur ein Experte die richtigen Tests durchführen und die Werte auch fachlich gut genug interpretieren kann. Diese Untersuchungen werden von den Krankenkassen nicht übernommen denn leider muss ich sagen sind unsere Krankenkassen gefühlt noch im Mittelalter stecken geblieben. Es wird noch einige Jahre brauchen bis auch dort angekommen ist, dass eine Entgiftung und Vitalstoffzufuhr auf Grund von Fakten günstiger ist, als Operationen und Rehaaufenthalte.

Ob Quecksilber, Aluminium, Asen, Blei, Barium und Beryllium, Kadmium oder Süßstoffe, Fluoride, Zahngifte und Mikroplastik all das und noch viel mehr gehört nicht in unseren Organismus und die Folgen sind schwerwiegend und manchmal sogar irreparabel.
Also auf einen Blick zusammengefasst,
was macht uns krank:

  • Wir essen falsch
  • Haben chronische Krankheiten durch Vitalstoffmangel
  • Zahnfüllungen und Wurzeltote Zähne machen krank
  • Strahlen gefährden die Gesundheit Schwermetalle sind Langzeitgifte
  • und in unserem Zuhause haben wir eine hohe Giftstoffbelastung durch Formaldehyd, Weichmacher, Isocyanate, Flammschutzmittel, Holzschutzmittel uvm.

Doch Moment ich bin keine Schwarzmalerin und Ja, ich zeige Dir das hier so drastisch auf, um Dich ein wenig aufzuwecken, wir Menschen brauchen häufig erst einen triftigen Grund, um unser Verhalten zu ändern.

Doch zum Abschluss natürlich noch auf einen Blick zusammengefasst,
was macht uns gesund:

  • Eine starke Leber
  • Ein gesunder Darm
  • Ein gesunder Mundraum
  • Wenn wir die heilende Wirkung der Nahrung nutzen
  • Wenn wir Giftstoffe effektiv ausleiten (ROOT)
  • Wenn wir Vitalstoffmangel ausgleichen
  • Wenn wir viel in der Natur sind am besten beim Sport
  • Wenn wir immer eine positive Einstellung haben und darauf vertrauen, dass unser Körper in der Lage ist sich selbst zu heilen
  • uvm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.