Die 6 größten Fehler, die Du vermeiden solltest, um nicht chronisch krank zu werden.

Was bedeutet überhaupt chronische Krankheit?

Laut Wikipedia ist die Definition: 

Ein chronischer Zustand ist ein Zustand oder eine Krankheit des menschlichen Gesundheitszustands, der andauert oder auf andere Weise von langer Dauer ist, oder eine Krankheit, die mit der Zeit einhergeht. Der Begriff chronisch wird häufig verwendet, wenn der Krankheitsverlauf länger als drei Monate dauert.“ 

Die häufigsten chronischen Krankheiten sind unter anderem Alzheimer, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Osteoporose, Rheuma, Rückenschmerzen, chronische Lungenerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, erhöhte Blutfette (Cholesterin), Bluthochdruck, Depressionen, Diabetes, Kopfschmerzen, Allergien uvm. 

Wenn Du über Jahre mit Deinen Symptomen von einem Arzt zum anderen läufst und trotzdem nur mit Schmerzmitteln oder anderen Medikamenten eine kurzfristige Linderung erfährst bist Du an dem Punkt angelangt, an dem es häufig heißt; „Hier können wir nicht mehr tun, Sie sind austherapiert!“ oder „Damit müssen Sie sich arrangieren, das wird nicht mehr besser!“

Bist Du dann jemand der aufgibt oder begibst Du Dich nun auf die Suche nach der wahren Ursache Deines Leidens und schaust Dich im Naturheilkundlichen Bereich um?

Wir schaden häufig unserer Gesundheit durch Verhaltensfehler und wenn wir die vermeiden stellt sich meist schon eine erste Besserung ein.

 

Der erste Fehler, wir essen falsch!

Ernährst Du Dich denn „Artgerecht“? Wenn ja dürfte bei Dir Gelenkschmerzen, Übergewicht und Diabetes keine große Rolle spielen.

Doch die meisten Menschen essen zu viel Kohlenhydrate und zu eiweißlastig, dazu zu viel Zucker, Salz und Fett. All das bringt unseren Zuckerstoffwechsel aus dem Gleichgewicht und sorgt unter anderem dafür, dass wir zu viel leere Kalorien, zu wenig Vitalstoffe und zu viel Giftstoffe aufnehmen. Unser Säure-Basen-Haushalt wird gestört und wir lagern Säuren und Giftstoffe im Bindegewebe und in den Gelenken ein. 

Das sorgt für Schmerzen und allerlei weitere Beschwerden.

Ich bin ein Gegner von der Theorie, das Obst ungesund ist, nur weil es Fruchtzucker enthält und zu den Kohlehydraten zählt. 

Mit einer ausgewogenen Ernährung, die auf Dich abgestimmt ist, kannst Du Deine Körper wieder in die Balance bringen, dafür mußt Du natürlich wissen ob Du zum Beispiel Milch verträgst oder der Verzehr von Milchprodukten Deinen Stoffwechsel schwächt. Ob Du Getreide besser meiden solltest oder Eier die als hoch Allergen gelten für Dich wirklich ein Problem darstellen.

Das geht nur durch eine Analyse bei der dann festgelegt werden kann, welche Lebensmittel Du bedenkenlos Essen kannst, welche Du nur selten zu Dir nehmen solltest und welche Du, um Deine Gesundheit wieder zu erlangen besser ganz oder temporär von Deinem Speiseplan streichst.

 

Dann kommen wir gleich zum

Punkt 2. Unsere Nahrung enthält viel zu wenig Vitalstoffe.

Ohne Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente oder ungesättigte Fettsäuren können Deine Zellen nicht mehr richtig arbeiten, durch den Mangel können die Organe nicht mehr richtig versorgt werden und Du kannst Dich schlapp, antriebslos, unausgeglichen, depressiv oder gestresst fühlen. 

Doch damit nicht genug, Deine Zellen sind auf Überleben programmiert, dass heißt das Deine Vitalstoffdepots permanent geleert werden, Du bekommst Osteoporose, Nierensteine oder zum Beispiel auch einen Bandscheibenvorfall.

Wenn Diese Symptome erst einmal da sind, dann dauert es lange bis die meisten Schäden durch den jahrelangen Mangelzustand wieder repariert werden können. Es ist wichtig schon frühzeitig zu wissen, wie es um den Nährstoffgehalt im Körper steht, um möglichst frühzeitig eingreifen zu können und so schlimmeres zu vermeiden.

 

Hättest Du gewusst, dass Deine Zähne Dich krank machen können?

Das ist Punkt 3 auf der Liste. Ich spreche hier nicht von Zahnschmerzen, sondern von Zahnfüllungen wie Amalgam, das permanent hochgiftiges Quecksilber an Deinen Körper abgibt und auch noch mit anderen Metallen im Mund wie Gold und Titan reagiert. Dazu kommen noch die ganzen toten Zähne, bei denen Du eine Wurzelbehandlung erhalten hast, die können permanent „Leichengifte“ ins Blut abgeben.

Der Mundbereich ist so besonders sensibel, da die die Giftstoffe über den Nasen-Rachenraum direkt ins Hirn gelangen können.

Gerade Mütter geben schon während der Schwangerschaft das giftige Quecksilber über die Plazenta an das ungeborene Kind weiter, dadurch können Verhaltensstörungen, wie ADHS oder Autismus entstehen. 

Nur gibt es leider viel zu wenig Zahnärzte, die wissen, welchen wichtigen Job sie eigentlich für die Gesundheit der Menschen tun.

Der Zahnarzt kann aus meiner Sicht sehr viel Falsch machen aber auch extrem viel zur dauerhaften Gesundheit seiner Patienten beitragen.

Vorsicht bei Amalgamentfernungen, das sollte gut vorbereitet und geplant sein, auch sind wichtige Schutzmaßnahmen beim Entfernen zu beachten.

 

Fehler Nummer 4 den man unbedingt mehr Aufmerksamkeit schenken sollte.

Du wirst permanent „Verstrahlt“ und Deine Gesundheit leidet darunter!

Elektromagnetische Felder, Mobilfunk, schnurlose Telefone, WLAN, Babyphone, Funk-DSL-Anlagen usw. können unsere Gesundheit massiv Schädigen. Schlafstörungen, Tinnitus, Schwindel oder Kopfschmerzen sind nur einige der Symptome. Auch das Risiko für Depressionen, Krebs und Blutdruckschwankungen ist erhöht.

Dann kommt noch erschwerend hinzu, dass der Körper bei zu hoher Strahlenbelastung daran gehindert wird den natürlichen Entgiftungsprozess im Körper aufrechtzuerhalten. 

Lass Dich gut beraten, wie hoch ist die Belastung bei Dir zuhause? Welche Geräte verwendest Du? Gibt es gute strahlungsarme Alternativen.

Mach nachts Dein WLAN aus, verzichte auf Fehrnseher, Handy & Co im Schlafzimmer und stell auf jeden Fall kein Babyphone auf Kopfhöhe ans Babybett.

Auch sehe ich häufig Mütter die unbedacht das Handy im Kinderwagen transportieren, wenn sie spazieren gehen, damit kannst Du Deinem Baby einem hohen gesundheitlichen Risiko aussetzen. Mehr dazu in kürze in einem weiteren Blogbeitrag über Strahlenbelastung und was man dagegen tun kann.

Selbst die Mikrowelle strahlt nach aussen und bei elektrischen Zahnbürsten sind teilweise Strahlungsstärken gemessen worden, die weit über 2m sind. 

Leider wird das Thema gern ungesehen gemacht, obwohl es schon viele aussagekräftige Studien dazu gibt, wie schädlich die Strahlung für uns Menschen und auch Tiere und Umwelt sind.

 Wenn Du nun auch noch Zahnmetalle im Mund hast, können diese wie Verstärker fungieren und dadurch lösen sich die giftigen Schwermetalle aus den Zahnfüllungen noch schneller bzw. stärker.

 

Das bringt mich auch schon auf Fehler 5: Wie vergiftet bist Du?

Hast Du eine Ahnung welche Schwermetalle Deinen Organismus belasten? Welche Organe sind besonders betroffen?

Schwermetalle wie Blei oder Silber die zum Beispiel über die Atemluft oder Nahrung aufgenommen werden können, kann Dein Körper nicht allein wieder ausleiten und dann werden diese abgelagert, um die Organe zu schützen.

Bei Impfungen zum Beispiel bekommst Du Aluminium und Quecksilber gespritzt abgesehen von einigen weiteren Giftstoffen, die dann zu schweren Nebenwirkungen führen können. 

Du hast Aluminium als Rieselhilfe in Industriesalzen, Quecksilber in Gesichtscremes, Titan in Zahnpasta oder Mikroplastik in Meersalz.

Isst Du zu viel Fleisch von großen Tieren (Schweine, Rinder) aus konventioneller Tierhaltung nimmst du darüber Schwermetalle auf, da das Fleisch diese bereits enthält.

Und nicht zu vergessen unser wichtigstes Lebensmittel, das Wasser mit dem wir täglich Arsen, Blei, Aluminium, Quecksilber, Kupfer und viele weitere Giftstoffe zu uns nehmen, ausser Du verfügst über eine gute Filteranlage und machst Dir damit gesundes Wasser selbst.

Um Krankheiten wie Alzheimer, Demenz, Autismus, Depressionen, Verhaltensauffälligkeiten uvm. Zu vermeiden ist es wichtig so gut es geht Deinen Körper zu entgiften und Deine Zellen sauber und gesund zu halten.

Im Übrigen, wenn Du an Übergewicht leidest dann kann es auch daran liegen, dass Deine Leber zu sehr mit den Giftstoffen beschäftigt ist, die in Deinem Körper sind und nicht dafür sorgen kann, dass Dein Stoffwechsel ordentlich funktioniert. Noch dazu sind in alten Fettpolstern viele Säuren und Gifte eingeschlossen, die werden nur ungern vom Körper wieder freigesetzt, denn das ist potentiell gefährlich. Daher vermeide bitte auch jegliche Crash Diäten, diese sind nicht nur von kurzer Erfolgsdauer sondern können zu schweren Schäden und zu Krankheitschüben führen, da zu viele Giftstoffe auf einmal Deine Leber und Nieren und die weiteren Organe belasten.

 

Von hier gibt es eine gute Überleitung zum letzten und häufig auch unbeachteten Punkt.

Wie sicher ist Dein Zuhause?

Billige Möbel gasen Formaldehyd aus, Kunststoffböden Weichmacher, Isocyanate und Phthalate.

Giftstoffe aus Baumaterialien wie Holzschutzmitteln, Schimmelbelastungen und Flammschutzmittel in Computern.

Laserdrucker führen zu Feinstaubbelastung und sogar Neonröhren und Energiesparlampen enthalten nicht nur giftige Stoffe, nur wenige Stunden unter dem künstlichen Licht erhöhen den Stresspegel.

Ja bin ich denn nun nirgendwo mehr sicher fragst Du Dich?

Die Kleidung, das Essen, das Trinken, das Handy und nun macht die auch noch meine Wohnung madig!

Schon Paracelsus sagte: „ Die Dosis macht das Gift!“

Ausserdem gibt es Menschen, die sensibler reagieren oder erblich vorbelastet sind und schneller auf bestimmte Stoffe ansprechen.

Wenn wir in allen Bereichen Vernunft walten lassen, können wir schon viel für unsere Gesundheit tun und wenn Du wissen möchtest welcher Bereich für Dich besonders wichtig ist, ob Du wirklich Schadstoffbelastungen hast oder an Vitalstoffmangel leidest oder welche Lebensmittel Deiner Gesundheit nicht gut tun, dann wäre die NLS Analyse eine gute Möglichkeit mehr Klarheit zu erhalten.

Solltest Du schon unter chronischen Erkrankungen leiden, dann ist es wichtig mehr für Deine Gesundheit zu tun und selbstverantwortlich alles abzustellen, was Deinen Organismus belastet. 

Zumindest bis Du wieder gesund bist und dann kann man ja immer noch schauen, wie Du mit Genuss und Freude Deine Gesundheit erhalten kannst.

In diesem Sinne bleib gesund, ich hoffe einige der Punkte können Dir dabei helfen, 
Deine Yvonne.